Wine

Aus Weinbruderschaft

Wechseln zu: Navigation, Suche

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde

Himmelhochjauchzend und von einem Superjahrgang spricht die Tages- und Fachpresse über die Bordeaux Weine des grossen Jahrgangs 2010 und bezeichnet ihn als den dritten „Jahrhundertjahrgang“ nach den Jahrgängen 2000, 2005 und 2009. So lauten die Kommentare etwa:

Ein gigantisches Weinjahr!

In diesem denkwürdigen Jahr entstanden wahre Weinlegenden!

Im April 2010 lag der Flugverkehr in weiten Teilen Europas lahm, da der isländische Vulkan mit dem unaussprechlichen Namen Eyjaf-jallajökull ausbrach. Die Winzer vermuteten damals, dass auch ihnen die Aschewolke Schaden bringen könne. Tatsächlich erwies sich diese Aussage als falsche Einschätzung. Der äusserst trockene aber nicht zu heisse Sommer und der überaus glückliche Verlauf des Herbstes bil-deten ideale Bedingungen für exzellente Bordeaux Weine. Das Jahr 2010 brachte Klima-Bedingungen, die die Winzer in dieser Kombina-tion noch nie erlebt hatten. Nach acht Jahren in der Flasche, dürfen wir endlich diese „Brüller“, wie sie genannt werden, öffnen, um die Entwicklung der Weine zu beurteilen. Um es vorwegzunehmen, die Weine haben sich wahrlich göttlich entwickelt!

Zu einem Wein mit dem Prädikat „Jahrundertjahrgang“ gehört aber auch ein gutes Essen, will man die Symbiose von Wein und Speise voll geniessen. Zusammen mit dem Team des Hotel Zofingen konnten wir ein vielversprechendes Menü zusammenstellen.

EdiMeyerPorträt.jpg

Unser Kannenmeister und Kenner der Bordeaux Weine Edi Meyer wird uns die hochkarätigen Weine mit dem Essen entsprechend kommentieren. Lassen Sie sich entführen in die Genusswelt von hoch-karätigen Bordeaux Weinen und einem einmaligen Gourmetmenü. Melden Sie sich umgehend zu diesem einzigartigen Anlass an. Gönnen Sie sich doch einfach dieses genussreiche Wine & Dine!

BordeauxWineDine.jpg

Einladung zu Wine & Dine mit Bordeaux Weinen, 2010

am Freitag, 21. September 2018 um 19.00 Uhr im Hotel Zofingen in Zofingen.


Die Weine werden präsentiert und kommentiert durch durch unseren Kannenmeister Edi Meyer, Reiden

Der Unkostenbeitrag beträgt CHF 135.— pro Person, darin eingeschlossen ist das Gourmetmenü mit den dazu passenden Weinen, Mineralwasser, Kaffee oder Tee.

Ihre Anmeldung erwarten wir bis spätestens Montag, 10. September 2018 mit beiliegender Anmeldekarte oder mit E-Mail an weinfreunde.st.martin@gmail.com

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit einem Einzahlungsschein. Bitte überweisen Sie den Betrag bis spätestens 17. September 2018 als definitive Teilnahmeberechtigung.

Mitglieder bringen bitte Ihre Degustationsgläser mit! Für Gäste stehen Degustationsgläser zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen einen interessanten und vor allem genussreichen Abend.

Das Menü und die Weine

Apéro

Miniquiche mit Seezunge

Graves blanc 2010, Château Clos Floridène

Vorspeise

Geräucherte Entenbrust, Wildterrine, Rotwein-Zwiebel-Confit

Moulis-en-Médoc 2010, Château Poujeaux Margaux 2010, Château Ferrière Saint-Julien 2010, Château Fiefs de Lagrange

Hauptgang

Doppeltes Entrecôte, Bordelaiser Sauce, Rüebli – Kefen Gemüse, Kartoffelgratin

Haut-Médoc 2010, Château Aney Saint-Estèphe 2010, Château Meyney Pauillac 2010, Château Haut-Batailley

Nachspeise

Variation von Hart- und Halbhartkäse

Fronsac 2010, Château Moulin Haut-Laroque Pessac-Léognan 2010, Château Malartic Lagravière Saint-Emilion 2010, Château Canon-La-Gaffelière

Roquefort Käse

Sauternes, Château Rabaud-Promis 2009

Kaffee oder Tee


Rückblick

Genuss und Harmonie vom Feinsten

11 Bordeauxweine des grossen Jahrgangs 2010, vorgestellt von Kannenmeister Edi Meyer, kombiniert mit einem Gourmet-Menü - was wünscht man sich noch mehr? 70 Weinfreunde und Gäste haben sich im wunderschönen Saal des Hotel Zofingen eingefunden, um diesen vielversprechenden Abend zu geniessen, und sie wurden nicht enttäuscht. Bordeaux 2010 ein Jahrhundert-Jahrgang

Ja, ein gigantischer Jahrgang! So lauten die Kommentare in der Fachpresse. Im April 2010 schauten die Winzer besorgt in den Himmel, denn nach dem Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull lag eine dunkle Aschenwolke über weiten Teilen Europas und drohte die Vegetation zu beeinträchtigen. Aber die Sorgen waren zum Glück vergebens. Der trockenste Sommer seit 1949 mit nicht zu heissen Temperaturen und der glückliche Verlauf des Herbstes bildeten ideale Verhältnisse für die Bordeaux-Weine. Dazu kamen die geringen Erträge von 30-40hl/ha. Zusammen mit dem aktuellen Knowhow der Vignerons und mit dem präzisen Handwerk der Maîtres de chais entstanden Weine mit relativ hohen Alkohol- und Tanninwerten, viel Trockenextrakt und Säure, in allem wunderbare, kraftvolle und harmonische Weine mit dichter Frucht. Wie kommen die Weinfreunde St. Martin Zofingen zu solchen Weinen? Edi Meyer aus Reiden Ist unser Kannenmeister und seit sage und schreibe 45 Jahren im Vorstand der Zofinger Weinfreunde. Leider legt er auf Ende Jahr sein Amt im Vorstand nieder. Er ist mit Leib und Seele der geborene Weinhändler, leidenschaftlicher Weinentdecker, Einkäufer und Verkäufer. Mit der tatkräftigen Unterstützung seiner Ehefrau Rita, ist er viel auf Ferien- und Weinreisen, wo er sich natürlich seinem geliebten Wein widmen kann. Mit dem Hintergedanken an ein Wine & Dine bei den Weinfreunden Zofingen, hatte Edi Meyer schon vor einigen Jahren die schönen Bordeaux-Weine für sich, resp. für seine Firma gekauft. Edi Meyer ist ein Bordeaux-Kenner. Er kennt einige Weingüter und Produzenten der elf vorgestellten Weine persönlich. Das merkte man natürlich seiner gut recherchierten, mit viel Herzblut kommentierten Präsentation an. Sie war sehr interessant und informativ.

Das Gourmet-Menü

Das ganz Besondere an unserem Wine & Dine war, dass wir zu jedem Gang gleich drei Weine zum Verkosten hatten. Was gibt es Schöneres für einen Weinfreund, als die Düfte der herrlichen Speisen wahrzunehmen, dann jeden Wein zu schwenken, daran zu riechen, zu jedem kleinen Bissen der Vorspeise einen anderen tollen Bordeaux zu probieren? Welcher passt besser zur Entenbrust, welcher zur Wildterrine? Einfach herrlich! Dazwischen mit den Tischnachbarn zu diskutieren, da jede Nase, jeder Gaumen bekanntlich anders empfindet, so spannend! Das doppelte Entrecôte vom Hauptgang und die drei gigantischen Bordeaux waren für mich das Highlight dieses Abends. Das Fleisch, genau auf den Punkt gegart, harmonisierte exzellent mit den hochkarätigen Weinen! Auch die Käseauswahl passte wunderbar zu den ausgesuchten Tropfen. Ein weiterer Höhepunkt war der qualifizierte Roquefort mit dem Sauternes Château Rabaud-Promis 2009. In diesem Weinjahr gab es weniger Botrytis als gewohnt. Trotzdem erreichte der Süsswein eine Top-Qualität, auch dank dem unüblich kleinen Ertrag von nur 25hl/ha. Er kam mit 134g/l Restzucker, 3.7g/l Säure und 13% Alkohol daher und harmonierte wunderbar mit dem Roquefort.

Geteilte Freude ist doppelte Freude

Es war herrlich, mit gleichgesinnten Weinfreunden am runden Tisch, diese hochkarätigen Weine zu verkosten, darüber zu diskutieren und dazu feine Speisen zu geniessen. Dieser Abend war wirklich der Höhepunkt von unseren Degustationen in diesem Jahr. Wir danken Edi Meyer, Ruedi Günthardt und seinem Team vom Hotel Zofingen, sowie unserem Präsidenten Alex Haller und seinem Team für den unvergesslichen Abend!

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Werkzeuge